HGM hat sich vor einigen Jahren das Ziel gesetzt auf einer drastischen Weise die Umstellung von einer traditionellen Geschäftsführung zu einem anspruchsvollen Umweltmanagement durchzuführen. Das traditionelle Grünverfahren wurde insbesondere gekennzeichnet durch unter anderem eine vielfältige Verwendung von anorganischen Düngemitteln und Pflanzenschutzmitteln. Zuvor wurde oft nicht gesucht nach der Ursache eines bestimmten Phänomens, da der Fokus hauptsächlich lag auf eine kurative Geschäftsführung!

Der Ansatz, der von HGM verfolgt wird kann charakterisiert werden als:

  • rational
  • präventiv
  • umweltfreundlich
  • dauerhaft

So gibt es zum Beispiel ein durchdachter Plan für die Verwendung von organischen Düngemitteln für Feldforschung durch Bodenanalysen. Die Bekämpfung von Krankheiten kennzeichnet sich durch eine starke präventive Verwaltung unter anderem durch eine zusätzliche Beachtung der Verbesserung der Bodenstruktur.

Der Einsatz von Sprühmitteln wird im Rahmen dieser Verwaltung betrachtet als abnehmend und wird in der Zukunft nur noch als “Notbremse” eingesetzt werden auf den Spielzonen (Tees, Grüns, Fairways, Semi-Rough), wenn der Greenkeeper es für notwendig hält.

Er wird in diesem Fall immer wählen für Produkte, mit dem geringsten Schaden für die Umwelt.

Demnach muss man eine gut funktionierende integrierte Schädlingsbekämpfungstrategie (Integral Pest Management, I.P.M) implementiert haben, was bedeutet dass die untenstehenden Punkte besondere Beachtung erhalten:

  • biologische Kontrolle
  • Resistenz gegen Krankheiten
  • Aktivierung des Bodenlebens
  • die Minimierung von Pflanzenschutzmitteln
  • nicht mehr präventiv Spritzen
  • Landtechnik Wartung

Eine gute I.P.M. fängt frühzeitig an, noch bevor es eine Krankheit gibt, oder, in anderen Worten: Alles muss mit gutem Greenkeepingverfahren ausgeführt werden. Man muss versuchen die Pflanze vor einer Infektion zu schützen.

Obwohl der Übergang nach einem ökologischen Management hierhin und dorthin Anpassungen benötigt, liefert HGM durch seine Arbeitsmethoden einen Beitrag an die Realisierung einer besseren Umwelt.

Die Bedeutung eines Spezialisten:
HGM ist, als qualifizierter Golfplatzspezialist im Bereich der Bau, Renovierung und Wartung von Golfplätzen, durch ihre Fachkenntnisse in der Lage um nicht nur in der Vorschlagsphase, sondern auch während der Ausführung eine durchdachte und proaktive Rolle zu spielen mit dem Ziel Kosten zu reduzieren und gleichzeitig die höchstmögliche Qualität des Kurses zu erreichen.

Die Koordination der auszuführenden Arbeiten, aus unterstehenden Gründen:

  • Prävention von störenden Schichten im Boden (diese Schichten können die Qualität dramatisch beeinflussen). Die Folgen können viele Jahre nach dem Bau noch Probleme geben in der Verwaltung des Golfplatzes.
  • ein qualitativ hochwertiges Produkt zu erzielen
  • Bau mit durchgehender Aufmerksamkeit auf Zukunftsmanagement
  • der Fortschritt der Arbeit (realistische Planung)
  • fest geleitete Ausführung
  • strenge Kostenkontrolle